Aktuelles

Hochheimer Kindergärten schmücken Weihnachtsbaum an der Ortsverwaltung

Die Kinder des katholischen Kindergartens „Maria-Himmelskron“ und des evangelischen Kindergartens erfüllten einen Wunsch von Ortsvorsteher Timo Horst. Mit großem Tatendrang und selbst gebastelten kleinen Weihnachtssternen, Nikoläusen und Tannenbäumen schmückten sie den Weihnachtsbaum an der Ortsverwaltung. Dieser habe zwar eine Beleuchtung, sei aber ohne Weihnachtsschmuck sehr kahl gewesen, bedauerte Horst. Umso mehr freute er sich über das Weihnachtsgeschenk der Hochheimer Kindergärten. Horst dankte außerdem den Erzieherinnen und Erziehern für die wertvolle pädagogische Arbeit mit den Kindern. Als Dankeschön erhielten alle Kinder eine kleine süße Überraschung. Bedauerlich sei, dass durch einen Unfall im Juli das Geländer der Brücke an der Binger Straße beschädigt wurde. Deshalb können in diesem Jahr nur einseitig die Weihnachtsgirlanden angebracht werden - „Trotzdem lassen wir Hochheimer uns dadurch nicht die Weihnachtsstimmung vermiesen“.

Zum krönenden Abschluss der Veranstaltung sangen die Kinder noch Weihnachtslieder.  

„Dreimal Hooch moi Muddersproch“,

das war die Devise des Wormser Heimatdichters Rudolf Heilgers, der mit seinen Veröffentlichungen Generationen von Wormsern die Besonderheit unseres Dialektes vermittelte. In diesem Jahr wäre er 150 Jahre alt geworden. Einen Grund den Dichter bei der vergangenen Weinlese der Hochheimer SPD zu würdigen. So konnte Ortsvereinsvorsitzende Maria Hilberg über 50 Personen im evangelischen Gemeindesaal begrüßen. Heilgers sei auch eine Figur der Narrhalla Fastnacht.  „Zudem ist eine Straße in Hochheim nach ihm benannt“, bringt es Ortsvorsteher Timo Horst auf den Punkt.

mehr lesen

Neuregelung von Tempo 30 in den Bereichen von Schulen, Kindergärten und Altersheimen

Mehr Sicherheit soll das Tempo-30-Limit vor Schulen und Kitas zum Ziel haben, dass jetzt mit der Neuordnung der Straßenverkehrsordnung auf den Weg gebracht wurde. Obwohl die Bereiche vielerorts keine Unfallschwerpunkte sind, begrüßen viele Kommunen die Neuregelung. Die Schutzbedürftigkeit von Kindergarten,- und Schulkindern, so wie ältere Menschen steht grundsätzlich außer Frage.

 Um für ein 30 km/h-Limit in der Eckenbertstraße bei der Stadt zu werben, trafen sich die Ortsvorsteher von Hochheim und Neuhausen, Timo Horst und Uwe Merz, zusammen mit dem SPD-Ortsverein Neuhausen, Vors. Simon Walther und stellvertretenden Vorsitzenden der SPD Hochheim Jörg Köhnke vor der Staudinger Grundschule.

mehr lesen

Pfrimm - Schadstellen im Flussbett

Die Trockenheit in den letzten Wochen ließ den Wasserstand der Pfrimm massiv absinken, wodurch das Flussbett sichtbar wurde. Dabei wurden auch Schadstellen im Flussbett sichtbar. Insbesondere durch ein Loch von ungefähr einem Meter Tiefe zwischen Ochsenklavier und Pfrimmbrücke wurden die Ortsvorsteher in Pfiffligheim und Hochheim, Ernst-Dieter Neidig und Timo Horst von Bürgern auf die Situation angesprochen. „Wir haben uns direkt mit den entsprechenden Fragen an die zuständige Abteilung „Grünflächen und Gewässer“ der Stadtverwaltung gewandt.“, so die Ortsversteher. 

mehr lesen

Filmnacht der Hochheimer SPD im Pfrimmpark

Bereits im Vorfeld der Veranstaltung wurden die Mitglieder der Hochheimer SPD mehrfach auf die Filmnacht angesprochen. „Welcher Film kommt denn?“, war die häufigste Frage, berichtet SPD-Vorsitzende Maria Hilberg. In diesem Jahr konnte erstmals nicht abgestimmt werden. „Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe von Hürden, die einer Abstimmung im Weg stehen.“, so Hilberg. Insbesondere die Verleihfirmen verlangen teilweise schon Geld, wenn ein Film nur in der Werbung oder bei der Abstimmung genannt wird.“

mehr lesen